RC Schwäbischer Barockwinkel-Thannhausen: Austauschpraktikant sorgt für Hilfe in Mexiko

Wie aus einem NGSE ein internationales Hilfsprojekt werden kann, zeigt ein Projekt des RC Schwäbischer Barockwinkel-Thannhausen. Maximiliano Toledo Cruz kam als wissbegieriger Austauschpraktikant von Mexiko nach Thannhausen, stellte dem Club ein Projekt vor – und RI hat es genehmigt .


Die Gastgeberin und jetzige Präsidentin des Clubs, Claudia Pommersberger, berichtet folgendes:

“Der junge Herr auf dem Foto inmitten der Kinderschar ist Maximiliano Toledo Cruz aus Villahermosa. Er ist Rotaractsprecher Mexico, 24 Jahre alt und Initiator des Global Grant Projektes zur Anschaffung eines mobilen Röntgengerätes für die Kinder des gesamten südlichen Mexikos. Das Projekt hat er unserem Club im Frühjahr 2016 vorgestellt, als er einen dreimonatigen Single-NGSE bei uns gemacht hat. Er ist Rechtsanwalt, hat in unserer Familie gelebt und während seines dreimonatigen Aufenthaltes verschiedene Praktika in unterschiedlichen Rechtsabteilungen und bei Gericht gemacht.”

Der RC Thannhausen hatte sich daraufhin dieses Projekts angenommen und mit seinem damaligen Präsidenten Max Hooffacker tatkräftig unterstützt. Nächtelang sei sie damals vor dem Computer gesessen, um mit Maximiliano in Mexiko gemeinsam durch die Antragsunterlagen zur Bewilligung des Global Grants zu gehen. RI habe alles umgehend bearbeitet und rasch die Genehmigung erteilt, sagt Freundin Pommersberger.

Am 06.07.2017 schreibt sie in einer Mail an Govenor Jürgen Horvath: “(…) heute Nacht kam nun die Nachricht, dass RI überwiesen hat. Die Mexikaner laden uns nun ein, bei der Übergabe des Röntgengerätes dabei zu sein.”