• Ukraine Hilfe Rotary 1841
    Rotary hilft:

    UKRAINE HILFE

    Aktuelle Informationen

KRIEG IN EUROPA – ROTARY HILFT

Struktur unserer Ukrainehilfe:


Der DGR und alle 20 deutschsprachigen Distrikte haben die gleiche Hilfsstruktur mit drei Säulen vereinbart und stimmen sich laufend ab. In unserem Distrikt gibt es dafür auch drei Hauptverantwortliche.

Säule 1: Hilfe für die Ukraine, Thomas Buchholz, RC Schwäb. Barockwinkel-Thannhausen (Priorität 2)
Säule 2: Kontakte mit Rotarier*innen der Ukraine und Russland, Rainer Lipczinsky, DG, RC Friedberg (momentan keine Priorität)
Säule 3: Hilfe für Flüchtlinge hier vor Ort, iPG Renate Dendorfer-Ditges, RC Tutzing (Priorität 1 !!!))
Gesamtkoordination: Thomas Buchholz. Unterstützt wird unsere 1841 „Task Force“ noch von Sabine Hinze, RC Garmisch-P. und von Carlo Haupt, RC Friedberg. 

Direkte Fragen und Hinweise bezogen auf die drei oben genannten Schwerpunkte direkt an die jeweiligen Hauptverantwortlichen.

Unser Hilfswerk des Distrikts nimmt gerne weiterhin zweckgebundene Spenden zur Ukraine-Hilfe auf unter:

Konto Nr. DE19 7202 0070 0021 0093 93, HypoVereinsbank.

Die o.a. Ukraine Task Force des Distrikts wird dann über eine zielgerichtete und nachhaltige Spendenverwendung nach Prüfung der eingegangenen Anträge jeweils individuell und verantwortungsbewusst entscheiden. Natürlich berücksichtigen wir spezielle Verwendungs-Vorschläge und -vorgaben der Spenden von Clubs, wenn dies gewünscht wird.

Unsere Ukraine-Hilfe und speziell die für die Geflüchteten jetzt in unserem Distrikt ist langfristig und nachhaltig angelegt. Gebraucht und organisiert werden sollten im Distrikt und bei der Betreuung in den Gemeinden direkt vor allem Deutschkurse, Jobvermittlungen, Kita-Plätze, Zugang zu Vereinen, Hilfen bei Arztbesuchen und bei Behördengängen, Freizeitangebote und dafür speziell auch Dolmetscher, die ukrainisch oder zumindest Russisch sprechen. Auch Sachspenden direkt vor Ort oder auch Gutscheine für die Geflüchteten werden sicher gebraucht. Wegen der Mobilität sind Fahrräder für Erwachsene und Kinder, Roller, Kinderspielzeug, usw. wichtig. Wir werden hierbei einen langen Atem brauchen und natürlich auch entsprechende finanzielle Mittel, welche die Clubs auch schon für das kommende rotarische Jahr einplanen sollten.


Wenn Sachspenden für die Ukraine organisiert werden sollte bitte speziell die von Piotr, einem polnischen RC Präsidenten erstellte Sachliste als Grundlage genommen werden. Viele Kleiderspenden sind schon geleistet und unnötig, Medikamente sind teilweise in der Ukraine nicht zugelassen und Schutzausrüstung müsste sogar von der Bundesregierung genehmigt werden. Ganz wichtig sind weiterhin Hygiene Artikel in allen Bereichen und auch Babynahrung.

Bei Sachspenden insgesamt leisten momentan die großen caritativen Organisationen wie Rotes Kreuz, Caritas und auch Kirchen schon sehr viel und die haben auch eine entsprechende Logistik. Hier für uns als Rotary Clubs als Empfehlung die Piotr-Liste und die Bertha von Suttner Liste.


Stand 08.03.2022

Bitte beachtet bei der überwältigenden Hilfs- und Spendenbereitschaft folgende Hinweise:

1. Die Rotary- und Distrikthilfe ist langfristig und nachhaltig angelegt. Die allgemeine Hilfsbereitschaft ist immens und Sachspenden werden momentan hauptsächlich durch die großen caritativen Organisationen abgedeckt. Die verfügen auch über die entsprechende Logistik und verlässliche Partner vor Ort, teilweise erst bewusst in Polen und dann natürlich in der Ukraine.

Darüber hinaus haben wir eine Bedarfsliste durch persönliche Kontakte des DGE 2231 aus Polen erhalten. Dieser Distrikt grenzt direkt an die Ukraine und hilft vor Ort. Viele Produkte sind mittlerweile schwer erhältlich, besonders im medizinischen Umfeld. Ferner wird gebeten, von Medikamentenlieferung abzusehen, da diese nicht zugelassen sein könnten, oder einfach andere Medikamente als bei uns verwendet werden. Auf diesem Sektor sind bereits die Apotheker ohne Grenzen aktiv.

(Bitte auch keine Schutzhelme und Schutzwesten schicken. Die müssen genehmigt werden).

 2. Geldspenden bitte nicht direkt in die ukrainischen Clubs, außer ihr habt direkte Ansprechpartner. Einige der dortigen Clubs sind bereits auf der Flucht.

Wir sammeln die Clubspenden für die Ukraine Hilfe aus 1841 zuerst auf unserem Distrikt Hilfswerk Konto bei der HypoVereinsbank. Konto: DE19 7202 0070 0021 0093 93, Stichwort Ukraine Hilfe.

Mit den Spenden können wir auch die Rotary Clubs der Anrainer Staaten unterstützen, die finanziell am Ende sind, weil sie Hilfsgüter direkt eingekauft haben und über sichere Kanäle in die Ukraine gebracht haben. Das betrifft vor allem polnische Clubs nahe an der Grenze zur Ukraine. Bitte beachtet auch, dass einer unserer Schwerpunkte die direkte (finanzielle) Unterstützung der angekommeneen geflüchteten Frauen und Kinder beinhaltet.n soll.Da müssen wir auch für längere Zeit für  schnelle Deutschkurse, Unterstützung für Kinder und Jugendliche, Kleidung und Ausstattung und sinnvolle Integrationsmaßnahmen in den Kommunen und Landkreisen langfristig bei den Clubs Gelder in Reserve haben.

3. Bitte versucht möglichst schnell Ukrainisch- und Russisch sprechende Kontaktpersonen zu finden. Die Flüchtlingswelle rollt jetzt erst an. Die ersten in Deutschland angekommen Geflüchteten sind überwiegend bei Freunden und Verwandten untergekommen. Für die jetzt und später Kommenden gibt es nach verlässlichen Informationen momentan noch ausreichende Aufnahmemöglichkeiten in den Ankerzentren und in den von Kommunen und Landkreisen bereits vorbereiteten Gebäuden aus der Flüchtlingskrise 2015/2016. Längerfristig wird sicher auch zusätzlich privater Wohnraum benötigt. Erste Angebote für Wohnungen sind bereits im Distrikt eingegangen. Auch dazu werden wir langfristig in der HomePage informieren.

4. Beachtet bitte auch die von der TF herausgegebene “Bertha -von-Suttner” Liste mit grundsätzlichen Informationen zur Ukraine-Hilfe. Einiges haben wir für unseren Distrikt modifiziert, z.B. die Spenden.


Stand 04.03.2022

Liebe Freundinnen und Freunde,

für das schon jetzt außerordentliche Engagement und die Vorbereitung, teilweise schon Umsetzung von vielen Projekten und Initiativen danken wir Euch sehr herzlich.

Keiner von uns weiß, wie sich die Lage in und um die Ukraine in den nächsten Tagen entwickeln wird. Aber wir müssen darauf gefasst sein, dass es noch zu viel mehr menschlichem Leid kommen wird. Deshalb kommt es jetzt darauf an, unsere Hilfe und Unterstützung zu steigern und bestmöglich koordiniert vorzugehen.

Der Deutsche Governorrat hat mit einer Task Force seit dem 24.2. eine Koordinierungsfunktion übernommen, um Initiativen und Hilfsaktionen bestmöglich und zielgerichtet steuern zu können, eine einheitliche Kommunikation sicherzustellen und auch um Synergieeffekte zu erzielen. Dazu wurden zunächst drei Handlungsstränge entwickelt:

  • Hilfe vor Ort in der Ukraine
  • Kontakte zur Zivilgesellschaft in Russland
  • Flüchtlingshilfe in den Nachbarl ndern der Ukraine und in Deutschland.

Die Vielzahl der Initiativen und Angebote ist höchst erfreulich. Wir haben deshalb eine zentrale Website entwickelt, auf der Projekte und Initiativen der Clubs, Distrikte oder Einzelpersonen sowie Angebote und Unterstützungsbedarf strukturiert dargestellt werden.

Die Website wird redaktionell betreut. Über verschiedene Schlagwörter können die Inhalte der Website auch übersichtlich gefiltert werden.

Diese Website lebt vom Mitmachen: Clubs und Distrikte werden gebeten, ihre Projekte und Initiativen einschließlich Angebote und Unterstützungsbedarf per E-Mail für diese Website einzureichen und die Distriktkoordinatoren ins cc zu setzen und einzubinden.

Welche Informationen für die Website benötigt werden, wird auf der Website erklärt (unter Mitmachen). Neben den Projekten können hier auch engagierte Freundinnen und Freunde ihre Unterstützungsangebote – zum Beispiel für Transport oder Unterbringung – einstellen lassen. Die Website vermittelt dabei Direktkontakte. Die Webseite baut sich nach und nach auf. Je mehr Angebote eingestellt werden, umso attraktiver ist sie.

Seht Euch die Website an und macht mit!


KONTAKT ZUM DGR

Derzeit bitte ausschließlich per E-Mail: redaktion@rotary-fuer-ukraine.de

Der Deutsche Governorrat (DGR) ist der freiwillige Zusammenschluss der amtierenden Governors, der Governors elect und als Gäste auch der Governors nominee in der Bundesrepublik Deutschland. Governors leiten die Distrikte von Rotary. In Deutschland gibt es 15 Distrikte.